Hotspot im Monat August: die Heidekraut-Sandbiene

07.08.2018


Die Heide blüht – und eine seltene Wildbienenart freut sich.

Die Heideblüte erfreut nicht nur das Auge, sie macht auch satt. Die gilt zumindest für Insekten, die fast ausschließlich auf Pollen von Heidekrautgewächsen (Ericacee) angewiesen sind. Zu ihnen gehört die Heidekraut-Sandbiene (Andrena fuscipes). Im späten Hochsommer, wenn viele andere Wildbienenarten ihre Aktivität schon beendet haben, beginnt ihre Flugzeit. Dann ist sie vor allem dort unterwegs, wo auch ihre Futterpflanze, die Besenheide (Calluna vulgaris), wächst. Zu erkennen ist die Heidekraut-Sandbiene an dem orangebraunen Pelz auf ihrem Rumpf, dem sehr dunklen Hinterleib mit breiten gelb-gräulichen Binden und den schwärzlichen Beinen.

Die Heidekraut-Sandbiene gehört zu den oligolektischen Wildbienen und ist spezialisiert auf Heidekrautgewächse. In Mitteleuropa scheint sie sogar ausschließlich Pollen der Besenheide zu sammeln.

Ihre Nistgänge legt die Heidekraut-Sandbiene an offenen, sandigen Stellen innerhalb der Heideflächen an. Wie viele andere Sandbienen auch, hat sie eine Kuckucksbiene als Gegenspieler. Dabei handelt es sich um die hübsch gezeichnete Rotbeinige Wespenbiene (Nomada rufipes). Sie  legt ihre Eier in die fertigen, aber noch unverschlossenen Brutzellen der Heidekraut-Sandbiene, während diese auf Pollensuche ist.

Aufgrund ihrer Lebensweise ist es nicht verwunderlich, dass die Heidekraut-Sandbiene auf größere Heideflächen angewiesen ist. Im Hotspot 22 bieten ihr beispielsweise das Gildehauser Venn, die Wacholderheide in Wachendorf und die Wersener Heide  entsprechende Lebensräume. Hier sind regelmäßige Pflegemaßnahmen erforderlich (Foto unten), damit die Heide nicht überaltert oder verbuscht und als Lebensraum für die Sandbiene verloren geht. Sie kommt in ganz Deutschland vor, steht aber aufgrund ihrer spezialisierten Lebensweise in Nordrhein-Westfalen auf der Roten Liste der gefährdeten Wildbienen und Wespen.




Hotspot Region


Veranstaltungen

Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
401234567
41891011121314
4215161718192021
4322232425262728
442930311234


Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf info@remove-this.wege-zur-vielfalt.de oder reden Sie mit unseren Experten.

Ihre Ansprechpartner