Hotspot des Monats Februar: Die Kornelkirsche

28.01.2019


Ein hübscher ,,Allrounder"

Anders als ihr Name vermuten lässt, ist die Kornelkirsche nicht nah mit der beliebten Süßkirsche verwandt. Aufgrund der ähnlich aussehenden Früchte sowie dem kirschenähnlichen Aroma der Beeren erhielt die Pflanze ihren Namen.

Die aus Südeuropa stammende Art wurde bereits im Mittelalter auch in Mittel- und Nordeuropa kultiviert und ist heute deutschlandweit verbreitet. Überwiegend als Strauch wachsend, bevorzugt die Pflanze möglichst sonnige Standorte.

Die Kornelkirsche ist im Hotspot 22 meist als Zierpflanze in Parkanlagen, Gärten oder städtischen Grünflächen zu sehen. Ein Grund für ihre Beliebtheit ist die frühe Blüte, die bei günstiger Witterung schon im Februar beginnt. Die zahlreichen gold-gelben Blüten verbreiten einen süßen Duft und sind gleichzeitig wichtige erste Nahrung für Bienen und andere Insekten. Zur Attraktivität der Pflanze tragen auch die rötliche Laubfärbung im Herbst und -die im Spätsommer reifenden Beeren bei, die von Singvögeln und kleinen Säugetieren gefressen werden.

Auch für uns sind die Früchte der Kornelkirsche verwendbar. Die im hochreifen Zustand geernteten Früchte werden zu Marmelade verarbeitet oder zur Herstellung von Obstbränden. Generell werden der gesamten Pflanze heilende Fähigkeiten zugeschrieben, die sich Menschen schon seit über tausend Jahren zu Nutze machen. Im Allgemeinen werden der Pflanze entzündungshemmende Fähigkeiten sowie Milderung von Magenbeschwerden zugeschrieben.

Eine Besonderheit ist das Holz der Pflanze, das als das härteste der in Europa heimischen Gehölze gilt und schon in Antike und Mittelalter beispielsweise für Speerschäfte verwendet wurde. Neben Waffen wurden daraus gerne Griffe für Werkzeuge oder Radspeichen gebaut. Heutzutage hat das Holz keine große wirtschaftliche Bedeutung mehr. Teilweise werden Wanderstöcke oder Schnitzereien daraus gefertigt.




Hotspot Region


Veranstaltungen

Juli 2019
MoDiMiDoFrSaSo
271234567
28891011121314
2915161718192021
3022232425262728
312930311234


Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf info[at]wege-zur-vielfalt.de oder reden Sie mit unseren Experten.

Ihre Ansprechpartner